Skip to main content

Säbelsägen Test – Finde die für dich passende Säbelsäge

Aktuell gibt es noch keinen Stiftung Warentest Testbericht. Wir liefern hier wichtige Infos um einen guten Testbericht zu finden und die Geräte zu vergleichen. Lesen Sie die wichtigsten Kirterien.

Säbelsägen sind nützliche Werkzeuge. Das wissen nicht nur professionelle Handwerker, sondern auch immer mehr Heimwerker interessieren sich für diese vielseitig verwendbaren Elektrowerkzeuge. Da das Angebot an Säbelsägen kontinuierlich wächst, ist es nicht immer einfach, das richtige Modell zu wählen. Da ist ein Säbelsägen Test schon eine große Hilfe. Es gibt Unterschiede bei diesen Geräten in vielen Bereichen.

ModellTestergebnisPreis
1 Makita DJR183Y1J Makpac SET Makita DJR183Y1J Makpac SET

95%

"Testsieger"

123,89 € 182,07 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot!
2 Favorit Makita JR3050T Reciprosäge 1010 W

90.5%

108,85 € 170,17 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot!
3 Bosch DIY Säbelsäge PSA 700 E Bosch DIY Säbelsäge PSA 700 E

90.17%

77,86 € 99,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot!
4 Makita Säbelsäge DJR181Z Makita Säbelsäge DJR181Z

88.5%

143,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot!
5 Matrix MS 800 Multisäge Matrix MS 800 Multisäge

92.17%

46,95 € 52,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot!
6 Bosch DIY Akku-Säbelsäge PSA 18 LI ohne Akku Bosch DIY Akku-Säbelsäge PSA 18 LI ohne Akku

87.5%

84,42 € 99,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot!
7 Ryobi RRS1801M Akkusäbelsäge Ryobi RRS1801M Akkusäbelsäge

88.5%

69,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot!
8 Einhell Akku Universalsäge TE-AP 18 Li Einhell Akku Universalsäge TE-AP 18 Li

90%

54,99 € 69,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot!
9 Bosch Säbelsäge PSA 900 E Bosch Säbelsäge PSA 900 E

90%

104,99 € 159,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot!
10 Kawasaki Multisäge K-RS 1050 Kawasaki Multisäge K-RS 1050

89.67%

64,73 € 79,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot!

Eine Säbelsäge für Heimwerker sollte in erster Linie günstig und einfach zu bedienen sein. Für eine gelegentliche Nutzung ist eine geringe Motor- und Schnittleistung völlig ausreichend. Zudem werden im Heimwerkerbereich kaum große Balken und Bohlen verarbeitet. Im professionellen Bereich hingegen sollten die Säbelsägen sehr leistungsfähig sein. Das gilt nicht nur für die Schnittleistung, sondern auch für den Antrieb. Im professionellen Einsatz werden häufig große Werkstücke bearbeitet. Zudem sind die Sägen über einen längeren Zeitraum hinweg im Einsatz.

Im Säbelsägen-Testbericht sind alle wichtigen Aspekte dieser Werkzeuge ausführlich dokumentiert. Wir haben dazu einige Säbelsägen miteinander Vergleichen. Deshalb eignet sich dieser Testbericht sowohl für Heimwerker als auch für Profis. Die ermittelten Ergebnisse sind mit Sicherheit hilfreich bei der Kaufentscheidung.

Gewicht in Kilogramm

Das Gewicht spielt bei Werkzeugen eine große Rolle. Es ist natürlich so, dass ein leistungsstarker Motor sowie der entsprechende Antrieb ein gewisses Gewicht aufweisen. Daher sind leistungsstarke Säbelsägen zwangsläufig schwerer als leistungsschwächere Geräte. Im Säbelsägen-Test stellte sich jedoch heraus, dass dies nicht immer zutrifft. Es gibt auch leistungsschwache Geräte, die ein recht hohes Eigengewicht aufweisen. Das muss jedoch nicht zwangsläufig ein Nachteil sein. Bei einigen Arbeiten ist ein etwas höheres Gewicht sogar vorteilhaft.

Einige hochwertige Geräte weisen ein relativ geringes Gewicht trotz hoher Leistung auf. Durchschnittlich beträgt das Gewicht einer Säbelsäge etwa 2,5 bis 3,5 Kilogramm. Erfolgt der Antrieb mittels Akku erhöht sich das Gewicht etwas. Dann kann eine solche Säge auch bis zu vier Kilogramm wiegen. Wird die Säge nur gelegentlich benutzt, spielt das Gewicht nicht die größte Rolle. Bei einer häufigen und lange andauernden Nutzung schon eher.

Der Antrieb der Säge im Testbericht

säbelsäge testberichtDer Antrieb aller getesteten Säbelsägen erfolgt elektrisch. Es gibt Ausführungen mit Netzbetrieb. Derartige Geräte können an jeder Steckdose mit einer Spannung von 230 Volt betrieben werden. Es stehen aber auch Sägen mit Akkubetrieb zur Wahl. Bei diesen Geräten stört kein Netzkabel die Arbeit. Zudem können sie auch dort betrieben werden, wo kein Stromanschluss zur Verfügung steht. Das kann beispielsweise im Garten oder in einem Neubau der Fall sein. Bei der Anschaffung einer akkubetriebenen Säbelsäge sollte darauf geachtet werden, dass sich ein zweiter Akku sowie ein entsprechendes Ladegerät bereits im Lieferumfang befindet.

Ein wichtiger Aspekt bezüglich des Antriebs ist die stufenlose Regelung. Zur Bearbeitung unterschiedlicher Materialen sind verschiedene Hubzahlen des Sägeblatts erforderlich. Wird beispielsweise ein sehr hartes Material mit einer hohen Hubzahl bearbeitet, kann es unter Umständen zur Überhitzung des Sägeblatts führen. In dem Säbelsägen-Test waren alle Modelle mit einer Regelung der Hubzahl ausgestattet. Bei fast allen Geräten lässt sich die Hubzahl von 0 bis mehr als 2000 Hübe pro Minute wählen.

Die Leistung in Watt ist im Test sehr wichtig

Aus dem Säbelsägen-Testbericht geht hervor, dass die Leistungsspanne bei den verschiedenen Modellen zwischen etwa 600 und 1200 Watt liegt. Geräte mit einer hohen Leistung sind in der Regel auch mit längeren Sägeblättern ausgestattet. Je länger ein Sägeblatt ist, desto größer ist auch die Schnitthöhe. Insbesondere im professionellen Bereich ist die Motorleistung ein wichtiger Aspekt, weil die Maschinen in diesem Bereich deutlich höher beansprucht werden.

Inzwischen bevorzugen aber auch schon zahlreiche Privatanwender Sägen mit hohen Motorleistungen. Aufgrund einer starken Leistung ist bei der Arbeit eine erheblich höhere Präzision möglich. Zudem erhitzen sich die Sägen bei einem etwas längeren Betrieb nicht so stark. Der Grund dafür ist, dass leistungsfähige Antriebe nicht so schnell an ihre Leistungsgrenze stoßen. Die Schnittleistung ist jedoch nicht nur von der Motorleistung in Watt abhängig, sondern auch von der Hubhöhe oder anders ausgedrückt von der Hublänge.

Hubhöhe oder Hublänge

Bei einer Säbelsäge wird das Sägeblatt hin und her bewegt. Dieses Prinzip ist vergleichbar mit der Funktion einer Stichsäge. Bei einer Säbelsäge ist das Sägeblatt jedoch sehr viel größer. Das Maß dieser Bewegung wird als Hubhöhe oder als Hublänge bezeichnet. Je größer dieser Wert ist, desto schneller arbeitet die Maschine. Aus dem Säbelsägen-Testbericht ist ersichtlich, dass typische Werte zwischen 20 und 30 Millimetern liegen. Für nahezu sämtliche Sägearbeiten sind diese Hubhöhen völlig ausreichend. Je größer die Hublänge ist, desto mehr Späne werden bei jeder Bewegung des Sägeblatts abgetragen.

Maximale Schnitttiefe in verschiedenen Materialien

säbelsägen testIm Säbelsägen-Test wurde auch die maximale Schnitttiefe der einzelnen Geräte ermittelt. Dabei ergaben sich relativ große Unterschiede. Die Schnitttiefe ist sowohl von der Länge des Sägeblatts als auch von der Motorleistung der Maschine abhängig. Da mit solchen Sägen unterschiedlichste Materialien gesägt werden können, hängt die Schnitttiefe natürlich auch vom jeweiligen Material des Werkstücks ab.

Bei den kleineren Geräten, die in erster Linie für Heimwerker in Betracht kommen, sind Schnitttiefen in Holz bis ungefähr 150 Millimeter üblich. Damit lassen sich also Bretter, Latten und kleinere Kanthölzer auf das richtige Maß sägen. Eine solche Schnitttiefe ist zudem ausreichend, um hin und wieder überflüssige Äste aus Bäumen zu entfernen. Bei Profigeräten beträgt die Tiefe der Schnitte bis zu 250 Millimeter. Damit können auf der Baustelle dicke Balken abgelängt werden. Mit entsprechenden Sägeblättern lassen sich auch Werkstücke aus Stahl sowie aus Nichteisenmetallen bearbeiten. Bei derartigen Werkstoffen liegt die Schnitttiefe je nach Modell zwischen etwa 10 und 20 Millimeter. Ein weiterer Einsatzbereich ist das Sägen von Gasbetonsteinen. Mit einem entsprechenden Sägeblatt ist diese Arbeit problemlos mit einer Säbelsäge möglich.

Favorit
Makita JR3050T Reciprosäge 1010 W

108,85 € 170,17 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot!
Makita DJR183Y1J Makpac SET

123,89 € 182,07 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot!
Bosch DIY Säbelsäge PSA 700 E

77,86 € 99,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot!
Makita Säbelsäge DJR181Z

143,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot!

Nicht bei jeder Arbeit ist die maximale Schnitttiefe erforderlich. Daher sind einige Säbelsägen mit einem verstellbaren Führungsschuh ausgestattet. Insbesondere beim Sägen schmaler Werkstücke besteht die Gefahr, dass es zu einer Abnutzung des Sägeblatts an einem kleinen Bereich kommt. Daher ist es vorteilhaft, wenn sich der Führungsschuh so verstellen lässt, dass auch andere Bereiche des Sägeblatts benutzt werden. Dann findet ein gleichmäßiger Verschleiß statt. Es besteht bei einigen hochwertigen Fabrikaten zudem die Möglichkeit, den Führungsschuh zu schwenken, um Gehrungsschnitte auszuführen. In diesem Fall verringert sich die Schnitttiefe ebenfalls geringfügig.

Der Produkt-Preis Test

Säbelsäge test geldstückBei dem Säbelsägen-Test wurde auch das Preis-Leistungs-Verhältnis näher unter die Lupe genommen. Beim Preis der zahlreichen Angebote gibt es auch gravierende Unterschiede. Diese sind im Säbelsägen Testbericht aufgeführt. Es ist auf jeden Fall empfehlenswert, vor der Kaufentscheidung einen Preisvergleich durchzuführen. Dadurch lässt sich mitunter viel Geld sparen.

Es ist einleuchtend, dass leistungsfähige Elektrowerkzeuge teurer in der Anschaffung sind als einfache Ausführungen für Heimwerker. Aber auch innerhalb einer Leistungsklasse gibt es Preisunterschiede bei den einzelnen Herstellern. Diese sind aber auch vom Bedienkomfort sowie von der Ausstattung der Säbelsägen abhängig. Auch in diesem Bereich treten laut Säbelsägen-Testbereich Unterschiede auf.

Wenn es um den Preis geht, ist es auch wichtig, sich über die Verfügbarkeit und die Kosten von Ersatzsägeblättern zu informieren. Bei einer Säbelsäge lässt sich das Sägeblatt nicht nachschärfen, wenn es stumpf geworden ist. Dann ist immer ein Austausch erforderlich. Deshalb sollten auch Sägeblätter zu günstigen Preisen verfügbar sein.

Im Lieferumfang enthaltenes Zubehör

Säbelsäge test zubehör auf TischBei sehr preiswerten Angeboten befindet sich mitunter lediglich die Säbelsäge im Lieferumfang. Es gibt aber auch andere Angebote, zu denen gleich einige unterschiedliche Sägeblätter gehören. Dann kann die Arbeit sofort beginnen. Doch nicht nur die Anzahl der mitgelieferten Sägeblätter sollte beim Kauf beachtet werden. Genauso wichtig ist auch die Montage der Blätter. Bei einigen Modellen müssen die Sägeblätter mit einem Inbusschlüssel fixiert werden. Es gibt aber auch Sägen, bei denen der Austausch der Blätter werkzeuglos erfolgt. Mit einer solchen Säbelsäge lässt es sich deutlich komfortabler arbeiten.

Einige besonders hochwertige Ausführungen dieser Sägen sind mit weiteren nützlichen Ausstattungsmerkmalen versehen. Sehr interessant sind Geräte mit integrierter LED-Leuchte. Diese ermöglicht stets eine freie Sicht auf die zuvor angezeichnete Linie. Für jeden Anwender, der häufig Werkstücke mit hoher Präzision bearbeiten möchte oder muss, ist eine solche Beleuchtung äußerst vorteilhaft.

Bei einer Säbelsäge mit Akkubetrieb sollten sich zwei Akkus und ein Schnellladegerät im Lieferumfang befinden. Nur so ist eine Arbeit ohne Unterbrechung überhaupt möglich. Sind keine Akkus im Lieferumfang enthalten, fallen für den Erwerb weitere Kosten an. Diese zusätzlichen Kosten können ein vermeintliches Schnäppchen schnell zunichtemachen. Dies ist natürlich nicht der Fall, wenn bereits ein anderes Gerät mit Akkubetrieb des gleichen Herstellers im Besitz ist. Dann wäre vor dem Kauf zu prüfen, ob die vorhandenen Akkus in der Säbelsäge verwendet werden können.

Ein weiteres interessantes Feature ist ein passender Werkzeugkoffer. Einige namhafte Hersteller bieten Säbelsägen mit solch einem Koffer an. Darin finden dann auch gleich zahlreiche Sägeblätter und weiteres Zubehör Platz. Bei Geräten mit Akkubetrieb passen das Ladegerät und ein zweiter Akku ebenfalls in den Werkzeugkoffer. Das ist nicht nur praktisch für den Transport, sondern es wird dadurch auch gleichzeitig für Ordnung in der Werkstatt gesorgt. Im Säbelsägen-Test waren Modelle mit unterschiedlichstem Lieferumfang vertreten.

Metabo Akku-Säbelsäge ASE 18 LTX

147,80 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Angebot!
AEG US 400 XE Säbelsäge

165,14 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Angebot!
Bosch GSA18VLINCG Akkusäbelsäge

176,94 € 249,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Angebot!
Makita Säbelsäge DJR182Z

159,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Angebot!
Skil Säbelsäge 4900 AG

109,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Angebot!

Bildnutzung: Zubehör = Fotolia / Sergii Moscaliuk, Säge Geld = fotolia / Nikolay N. Antonov

Bewertung: